Voraussetzungen

voraussetzung

Es muss die Notwendigkeit einer 24-Stunden-Betreuung gegeben sein.
d.h. die Person kann den Alltag OHNE Unterstützung NICHT bewältigen.

Die zu betreuende Person verpflichtet sich die Post der Pflegekraft entgegen 
zu nehmen.

Folgende Krankheitsbilder schließen eine Betreuung durch TWV aus:
– schwer phsychisch beeinträchtigte Personen
– Klienten, welche zu beatmen und abzusaugen sind
– verwirrte oder agressive Personen mit Fluchttendenz

PersonenbetreuerInnen:
Die PersonenbetreuerInnen arbeiten auf selbstständige Basis und haben eine Führerschein der Gruppe B

Unsere geschulten Betreuungskräfte kommen vorwiegend aus der Slowakei, 
Ungarn und Bulgarien

Sie verfügen über gute Deutschkenntnisse!

Weiters haben sie Erfahrung und gutes Einfühlungsvermögen um die zu
betreuenden Personen optimal versorgen zu können.

Die Firma TWV erledigt für die BetreuerInnen die gewerbliche Anmeldung und die Anmeldung bei der Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft.

Die BetreuerInnen wechseln sich in regelmäßigen Rhythmus von 2 od. 3 Wochen ab. In der Zeit ihres Einsatzes wohnen sie bei der zu betreuenden Person. Unsere PersonenbetreuerInnen begleiten sie kompetent und zuverlässig unter Einbeziehung ihrer persönlichen Bedürfnisse durch den Alltag.

Betreuungsverhältnis zw. der zu betreuende Person und der Pflegeperson:
- der Betreuungskraft muss für die Einsatzdauer einen Nebenwohnsitz melden

- der Betreuungskraft muss eine Schlafmöglichkeit
- der Betreuungskraft muss ein eigener Raum zu Verfügung gestellt werden
- die Mitbenutzung der sanitären Einrichtungen muss gewähleistet werden

 


AGB's | Impressum | Login powered by digiPhonic studios © 2014